Ronald Stach und Stefan Weltring beim Training